Direkt zum Inhalt

 

ADFC-Bundesgeschäftsführerin Ann-Kathrin Schneider sagt: „Es ist zum Mäusemelken. Deutschland steht im Stau, und der Autoverkehr verpestet die Luft. Viele Menschen wollen auf das Rad umsteigen – sie werden aber durch die völlig unzulänglichen Radwege und den zu schnellen Autoverkehr davon abgeschreckt. Wo Radschnellwege geplant sind, kommt der Bau kaum voran. Wo geschützte Radfahrstreifen angelegt werden sollen, gibt`s Widerstand von allen Seiten. Wir brauchen mehr Platz fürs Rad. Die neue Bundesregierung muss das veraltete Straßenverkehrsgesetz reformieren, um den schnellen Ausbau sicherer Radwege für alle zu ermöglichen.“   

Mehr unter https://www.adfc.de/presse/pressemitteilungen/pressemitteilung/winter-bike-to-work-day-berufstaetige-wollen-mit-dem-rad-zur-arbeit-fahren